Handgefärbt und handgenäht

 
Wie motiviert man sich selbst am Besten, die überschüssigen Winterpfunde wieder runter zu kriegen? Man näht sich ein Kleid in Größe 38 und hängt es sich in Blickrichtung ins Wohnzimmer! 


Angefangen Ende Januar 2013 habe ich meinen krappgefärbten Stoff endlich mal bearbeitet und mir ein Bliaut genäht.
Angelehnt an das folgende Schnittmuster wurde der Stoff zugeschnitten. Leider reichte es nicht auch noch für Mittelgeren, so dass ich darauf verzichten musste. Die Saumweite beträgt jedoch auch so stattliche 2,60 m.


 
Den Stoff (50% Wolle/ 50 % Seide) hatte ich im letzten Jahrin einer großen Färbeaktion mit Krapp handgefärbt. Auch die gelbe Bouretteseide, die ich für die Bortenbelege am Hausausschnitt und an den Ärmeln verwendet habe, wurden bei dieser Aktion mit Birke gelb gefärbt.


 
 
Verwendet wurden ausschließlich Seidengarne, sowohl zum Nähen als auch zum Besticken. Das gesamte Bliaut ist handgenäht. Das Gütermann-Seidengarn, dass ich dazu verwendet habe, ist so fein, dass man die Stiche nur bei näherem Hinsehen erkennen kann.


Handnaht von links

Für die Bortenstickerei habe ich hauptsächlich Seidengarne der Firma Amann verwendet (Nm 30/3), die ich glücklicherweise bei ebay erstanden habe. Im normalen Handel habe ich diese noch nicht gesehen.


Ärmelborte und Schnürung (gefüttert)


Zum Schluss wurden alle Borten noch mit Perlen bestickt. Das Kleid ist mir noch ein wenig zu eng, aber ich denke, dass ich in 2 Monaten eine ganz gute Figur darin machen werde. Dann stelle ich dazu auch Bilder ein.
 

Hier bin ich demnächst zu finden:
 
05.-07.06.2015 Burg Brandenburg

19.-21.06.2015 Kaiserpfalz Tilleda
letzte Aktualisierung:
 
verkaufe Gewandungen auf ebay! Siehe Text!

Mara im TV:

31.08.2013 um 18:00 Uhr auf RBB
Link zur Mediathek hier auf der HP




 
Listinus Toplisten
 
Bisher waren schon 126213 Besucher (415871 Hits) hier!